Sonntag, 31. August 2014

Weiter geht´s im Kinderzimmer


Ich habe ja schon ein paar Mal berichtet, dass wir grade das Zimmer unserer Tochter etwas verändern. Da ihr Zimmer nicht sehr groß und dazu noch recht schmal inkl. Dachschräge ist haben wir uns für ein hohes Bett mit Schubladen entschieden, dass wir gebraucht gekauft hatten. In seinem Ursprungszustand war es allerdings etwas langweilig für´s Kinderzimmer. Also habe ich es mit einfachen Mitteln etwas aufgepeppt. Dafür habe ich nur selbstklebende Möbelfolie und eine Eulenbordüre im Baumarkt für insgesamt 15 € gekauft. Mit der Folie habe ich die Schubkästen beklebt und die Bordüre kam über die Querstrebe vom Bett. So sieht es gleich viel besser aus, oder? Und wer sich jetzt wundert, warum auf dem zweiten Bild die Matratze so hoch wirkt - wir haben uns den Rausfallschutz gespart. Stattdessen haben wir die große Bettdecke (die für sie doch noch zu groß ist) genommen, eingerollt und unter ihr Spannbetttuch geklemmt. Klappt wunderbar!


Die Bettwäsche passt nicht wirklich zum Rest, aber sie liebt es. Und erlaubt ist, was gefällt. ;)



Ebenfalls über E..y Kleinanzeigen haben wir für 5 € diese Sitzgruppe erstanden. Auch diese fand ich zu "nackt" und habe aus einem schönen Stoff und etwas Schaumgummi Sitzkissen genäht. So sitzt es sich gleich viel bequemer und hübscher ist es sowieso.





Demnächst soll noch ein Kaufladen einziehen. Wenn der dann seinen Platz gefunden hat, kommt über den Tisch noch ein Regal (Bekväm vom Schweden), für das ich kleine Hängeutensilos genäht habe. So finden z. B. die Malsachen auch gleich ihren Platz und sind so immer griffbereit. Die Anleitung hierfür stammt von ninadel *klick*.



Ich wünsche euch einen schönen Start in eine kreative Woche!

1 Kommentar:

  1. Ich freu mich wahnsinnig das du meine Anleitung nachgebastelt hast ;)
    Liebe Grüße,

    Nina

    AntwortenLöschen