Sonntag, 3. August 2014

Pimp my Puppenbett

Die Große hat nun endlich ein "großes" Bett bekommen. Dementsprechend wird auch ihr Zimmer grade etwas umgestaltet und mir schwirren tausend Ideen durch den Kopf. Da unser Budget nicht wirklich groß ist war ich am Samstag auf dem Flohmarkt und habe mich in eine altes, staubiges Puppenbett verliebt, das ich für schlappe 3 € erstanden habe. Zu Hause ging´s dann gleich an´s Werk. Abschleifen, lackieren (natürlich speichelfest), Schaumstoff für die Matratze zuschneiden und Bezug nähen, Bett aufhübschen (dazu habe ich die Blumengirlande genommen, die ich hier schon Mal gezeigt hatte und zu guter Letzt gab´s heute noch Bettwäsche. Für das Kissen habe ich einfach ein Innenleben genäht und mit Füllwatte befüllt, das Innenleben der Bettdecke ist einfach ein Streifen Fleece. Sowohl der Matratzenbezug, wie auch die Bettwäsche werden mit Kam Snaps verschlossen und können gewaschen werden. Und nun seht euch das Schätzchen mal an. Wir sind (mal wieder) total verliebt.

 Und weil ich sowieso schon im Mini-Nähwahn war gab´s für die Puppenküche gleich noch Topflappen ein Geschirrtuch und einen Spüllappen. OK, der ist nicht genäht, aber dafür mit Liebe aus einem Schwammtuch ausgeschnitten. ;)


Ich wünsche euch einen schönen Start in die Woche, bei uns sind jetzt Ferien!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen