Sonntag, 9. März 2014

Neues von der Nähmaschine

Huhu ihr Lieben! Hier hält so langsam der Frühling Einzug und wir hatten heute einen wunderbaren, sonnigen Tag. Zwar etwas windig, aber dafür haben wir (untypisch für den Frühling)  Drachen steigen lassen. Die Große hatte riesigen Spaß.

Nachdem sie über den Winter einen richtigen Wachstumsschub hingelegt hat, müssen dringend neue Klamotten her. Einiges haben wir schon gekauft, aber es gibt grade sooooo wundervolle Schnitte, dass ich einiges auch selbst nähen möchte. Ein solches Schnittmuster ist die Talia, das schon seit Herbst in den Untiefen meines PC´s schlummert und auf seinen Einsatz wartet. Und heute war es soweit. Herhalten musste ein Hemd vom Papa, dass leider etwas zu klein geworden ist. Aber deshalb wegschmeißen? Neeeee, Mama hatte die rettende Idee. Und so habe ich feinsäuberlich die Knopfleiste festgesteppt, die Brusttasche abgetrennt und als Tasche auf der fertigen Bluse wieder aufgenäht. Und das Tochterkind ist soooo glücklich.


Auch für mich ist hier noch ein Projekt in Lauerstellung. Die Big Beach Bag in Medium. Den Schnitt habe ich bereits seit August, den Stoff seit Oktober und letzte Woche habe ich immerhin schon mal zugeschnitten und mit Vlies bebügelt. Mal sehen, wann die Tasche dann ausgehfertig ist. *pfeif*


Und dann bin ich euch ja noch den Bericht unserer Biokiste und der Gerichte schuldig. Also, die Kiste war super. Von der Qualität und vom Service sind wir total begeistert. Die Produkte waren frisch, lecker und der Kontakt total nett. Egal ab die Dame am Telefon oder der Fahrer an der Tür. Wir werden sie nicht wöchtenlich bestellen, aber einmal im Monat haben wir uns vorgenommen, uns eine leckere Kiste aus dem großzügigen Angebot auszusuchen. Nächsten Freitag ist es wieder so weit. *freu*

Jetzt aber zu den Gerichten, die daraus entstanden sind. Das Gratin aus Kürbis und Äpfeln, hat leider so gar nicht unseren Geschmack getroffen, was aber nicht an den Zutaten lag. Es war nur einfach nicht unser Ding. Die Bandnudeln mit Pastinaken und Kohl mit Feldsalatpesto fand ich persönlich oberlecker und hätte mich rein legen können. Mein Mann war nicht so überzeugt. Egal, so hab ich seinen Anteil eben auch noch gefuttert. ;) Das Zuckerhutgemüse mit Geflügelbällchen war OK, wird aber nicht unser Lieblingsgericht. Von den gekochten Schwarzwurzeln habe ich ein Stückchen probiert und war zuerst total enttäuscht. Ich war mir sicher, dass es über ein Probieren nicht hinaus geht. Als wir dann aber die fertigen Röllchen mit dem Salat probiert haben, waren wir mehr als überrascht. Lecker, lecker und nochmals lecker! Das gibt es bestimmt mal wieder.

Fazit: Wir waren zwar unterschiedlicher Meinung, uns hat auch nicht alles geschmeckt, aber ich bin froh, alles probiert zu haben. Und wir haben eine neue, leckere Vorspeise für besondere Gelegenheiten entdeckt. Allein dafür hat es sich gelohnt.

Ich wünsche euch eine schöne, frühlingshafte Woche!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen