Freitag, 7. Februar 2014

Meine erste Biokiste

Hurra, ich freue mich gerade wie ein kleines Kind an Weihnachten. Meine erste Biokiste wurde gerade geliefert. Ich habe schon eine ganze Weile damit geliebäugelt und nun habe ich endlich eine bestellt. Erstmal nur als Test, aber evtl. wird sie auch abonniert. Zumindest aber öfter mal bestellt. Das kann ich ganz individuell machen. Die Kiste kommt vom Stümpfl-Hof, der hier in der Nähe ist. Entschieden habe ich mich für die kleine regionale Kiste, im Shop ist immer eine Vorschau, was in die Kiste kommt. Sieht sie nicht toll aus?


Enthalten sind Pastinaken, Schwarzwurzeln, Zuckerhut, Karotten, Feldsalat, Äpfel, Kürbis, Kresse und Schnittlauch. Ich habe mir im Vorfeld schon überlegt, was ich daraus machen werde. Dabei hat mir das Biokisten-Kochbuch sehr geholfen. Oh, da sind leckere Sachen drin. Die Vegetarier-Version wird wohl auch noch einziehen.

Aber zurück zum Speiseplan. Aus Äpfeln und Kürbis wird mit Gorgonzola ein leckeres Gratin. Die Pastinaken und den Feldsalat werde ich zu Bandnudeln mit Pastinaken- und Kohlstreifen mit einem Feldsalatpesto verarbeiten. Der Zuckerhut und die Kresse werden zu einem feinen Gemüse mit Klößchen aus Hähnchenfleisch und aus den Schwarzwurzeln werden feine Röllchen mit Schinken auf einem schönen Salatbett. Klingt das nicht alles verlockend? Ich freu mich tierisch drauf und werde wieder berichten. Jam!

1 Kommentar:

  1. Hallo Norge,
    wir haben sie nun auch schon ne Weile und ich muss sagen das wir immer super Obst und Gemüse dabei haben und wir auch so einige Sorten kennengelernt haben die wir vorher noch nicht kannten :)
    Pastinaken sind Cool und wenn ihr bekommt auch der Schwarzkohl :)
    LG Kenda

    AntwortenLöschen