Dienstag, 7. Januar 2014

Für die Große

Morgen ist der große Tag - meine Tochter kommt in den Kindergarten. Der nächste Schritt in die Selbständigkeit meiner Großen. Und ich gehe dem Tag mit gemischten Gefühlen entgegen. Einerseits freue ich mich, ab sofort  vormittags etwas mehr Zeit für den Kleinen zu haben. Anderseits wir mir aber auch bewusst, wie groß mein "Baby" schon wieder ist. Das wird wohl jeder Mama so gehen.

Derzeit sind wir wieder etwas am Erweitern des Kinderzimmers und haben ein paar neue Dinge platziert und Stauraum geschaffen. Ich finde es so schön, wie ein Zimmer nach und nach wächst. Wir gehören nicht zu den Menschen, die ständig Veränderung brauchen und alle paar Monate alles umstellen oder sogar renovieren. Aber es kommt immer mal ein liebevolles Detail dazu (am liebsten natürlich selbstgemacht) und so wächst der Raum mit den Menschen ohne die gewohnte Umgebung zu verändern. Wenn ich die Kinderzimmerbilder von 2009 und heute ansehe ist der Unterschied erstaunlich und ich finde, es ist uns wirklich gut gelungen. Es ist noch nicht alles komplett fertig, aber ein Detail möchte ich euch heute zeigen. Im Adventskalender waren einige Haargummis und -spangen die nun ein Zuhause brauchten. Beim Aprilkind gibt es dafür ein entsprechendes Freebie - das Spängchenetui. Sehr praktisch - grade, wenn der ganze Haarschmuck mal mit zur Oma soll. Die Stoffe habe ich bei Buttinette bestellt, die passen prima ins Kinderzimmer und den Knopf hat sich meine Tochter selbst ausgesucht.



Und auf einem Pinterest-Streifzug bin ich neulich über eine ganz tolle Bastelei gestoßen. Ein Gesicht aus Pappe, mit dem man Emotionen darstellen kann. Zuerst habe ich die Idee nur gepinnt und geistig auf später verschoben. Dann war aber genau diese Bastelidee in der "Eltern" abgebildet und meine Tochter war sofort Feuer und Flamme. Also wurde gewerkelt und ich muss sagen, wir hatten schon richtig viel Spaß damit. Seht selbst.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen