Donnerstag, 6. Juni 2013

Spionierbeutel

Und gleich noch mein zweites Projekt hinterher. Bei einem meiner nächtlichen Streifzüge durch die Bloggerwelt bin ich auf diesen tollen Blog gestoßen. Eigentlich eher wegen der Luftballonhülle, aber dann hat es mir der Spionierbeutel angetan. Ist das nicht eine tolle Idee? Ich kann euch nur empfehlen, euch dort mal umzusehen.

Für den I-Spy-Bag (war mir bisher gänzlich unbekannt) wird einfach ein Beutel aus Fleece mit einem Sichtfenster aus einer durchsichtigen Kunststofftischdecke genäht, mit (in meinem Fall) 20 Kleinigkeiten gefüllt, Füllgranulat dazu und zunähen. Schnell, simpel und genial.


Nun bin ich gespannt, was meine Große dazu sagt, wenn sie von Oma kommt. Also Mama findet´s schon mal toll. An den Karabiner kommt noch die Übersicht, welche Elemente alle im Beutel enthalten sind, damit auch alle Teile gefunden werden. ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen